Der Reit- und Fahrverein Wagenfeld

 

Gegründet wurde der Verein 1920. Als Vorsitzender wurde Karl Voß aus Haßlingen gewählt. Reitlehrer waren die Viehhändler Wilhelm Brinkmann aus Haßlingen und Karl Hage aus Bockel.

 

Es waren etwa 15- 20 aktive Reiter und 5 Mädchen dabei. Als Reitplatz wurde die Auburger Kuhweide Nähe der Molkerei von der Auburg zur Verfügung gestellt. Es wurden überwiegend Springreiten sowie Ausritte und Rennen angeboten. Bei Hochzeiten der Vereinsmitglieder wurde das Brautpaar begleitet. Auf den letzten 2 km zum Hochzeitshaus wurde für eine Flasche Schnaps um die Wette geritten.

 

Etwa in den Jahren 1933/1934 wurde der Verein wieder aufgelöst, da die aktiven Reiter bei der damaligen Regierung als SA-Reiter übernommen werden sollten. Dieses wurde überwiegend abgelehnt.

 

Im Jahre 1948 wurde der Verein neu gegründet. Die erste Veranstaltung fand in der Bockler Schweiz statt. 1950 musste der Platz verlassen werden, da dort eine Motorcrossbahn gebaut wurde.

 

Erster Reitlehrer nach dem Krieg war Fritz Hage aus Bockel. Anfang der 50er Jahre kam Walter Joppich, der als Flüchtling nach Wagenfeld gekommen war, dazu. Mit diesen beiden bekam der Verein neuen Aufschwung.

 

Von nun an wurde auf dem Grundstück von Friedrich Winkelmann ein neuer Übungsplatz angelegt. Die Turniere wurden auf dem Marktplatz in Wagenfeld ausgetragen. Hierzu wurden auch die Nachbarvereine eingeladen.

 

In den Jahren 1952 bis 1955 wurden zahlreiche Nachbarvereine wieder aufgellöst, da die Motorisierung in der Landwirtschaft einsetzte – dies waren unter anderem die Vereine Rehden, Barver, Wehrbleck und 2 Vereine aus Düversbruch.

 

Bis 1955 fand in Lüdersbusch in Diepholz jährlich ein Kreisturnier statt, welches vom Pferdezuchtverein Diepholz ausgerichtet wurde. Hier nahm der Reitverein Wagenfeld immer dran teil. Es wurden Prüfungen in Springen bis Klasse L sowie Dressur, Flach- und Jagdrennen angeboten. Für die Prüfungen in Wagenfeld kamen die Teilnehmer aus der weiteren Umgebung.

 

1968 wurde die erste Reithalle im Kreis Diepholz in Wagenfeld auf dem Grundstück der Familie Cording gebaut. Seit 1969 finden hier Hallen- und Maiturniere statt. Auch die Übungsplätze wurden hier angelegt. Da die Reithalle nicht genormte Maße für größere Turniere hat, wurden hier nur Jugendturniere veranstaltet.

 

Für den Jugend- und Ponysport war Reitlehrer Wessel  Slüyter mit Unterstützung von Ulrike Cording zuständig. In den 70er Jahren wurde auch eine Voltigiergruppe gegründet. Diese wurde von Frau Müller und Elke Cording geleitet. Nach dem Ausscheiden von Frau Müller, die als Lehrerin in Wagenfeld tätig war, hat sich die Gruppe 1984 aufgelöst.

 

1996 wurde der Kutscherclub Wagenfeld gegründet, der nur vereinsinterne Veranstaltungen ausrichtet. Der Verein sieht den Freizeitsport als seine Aufgabe an. Hier sind die Teilnehmer älteren Jahrgangs, die meist in jungen Jahren als Reiter aktiv waren.

 

Bis 1965 wurde das Maiturnier vom Festwirt übernommen. Danach hatte dieser kein Interesse mehr gezeigt und zog sich zurück. Von 1965 an haben die Frauen der Vereinsmitglieder, das sogenannte „Küchengeschwader“ diese Aufgabe übernommen.  

 

 

 

 

 

Vorsitzende des Vereins:                               Stellvertreter:

 

1920              Karl Voß                                          

1948 – 1953  Hermann Winkelmann                  Fritz Immoor

1953 – 1970  Fritz Immoor                                 Karl Fehner, Friedrich Lehing

1970 – 1972  Reinhold Winkelmann                  Heinz Klicher                      

1972 – 1991  Friedel Knake                               Heinz Klicher, Horst Hempe, 

                                                                           Friedrich Lampe

1991 – 1996  Friedrich Lampe                            Horst Immoor, Karl Lehing

1996 – 2009  Horst Reuter                                  Wilfried Immoor, Horst Speckmann

Seit 2009       Michaela Tenti                              Horst Speckmann

 

 

Reitlehrer:

 

1920               Wilhelm Brinkmann, Karl Hage

1948               Fritz Hage, Walter Joppich

1953               Fritz Hage, Walter Joppich

Ab 1970         Friedrich Immoor, Garhard Beltner, Karl Lehing

Seit 2007       Horst Immoor

 

Ponygruppe:

                       Wessel Slyüter, Ulrike Cording, Fr. Lampe, Katharina Tünemann-

                       Rohlfing

 

Voltigieren: 

Marianne Müller, Elke Cording, Ellen Strathmann

 

Kutscherclub:       

Friedrich Knake, Dieter Uffenbrink, Horst Speckmann

 

Küchengeschwader:

Else Knacke, Ilse Cording, Leny Tünemann, Hildegard Wemmel, Helga Buschmann, Luise Immoor, Thea Redecker, Elfriede Lehing, Karla Cording, Irmgard Schilling, Johanna Reuter, Helga Immoor

 

Schriftführer und Kassenwarte:

                        Grete und Fritz Winkelmann

                        Brigitte Lehing und Dorothea Gießelmann

                        Sieglinde Schneide und Ina Immoor

                        Marianne Hinners und Gaby Huntemann

 

Hallen und Boxenwarte:

                        Rudi Schäfer und Familie Cording

                        Heinz und Gaby Hodde

 

1998
1998
1997
1997
1991
1991
1989
1989
1989
1989
1983
1983
1984
1984
1982
1982
1980
1980
1974
1974
1974
1974